text.skipToContent text.skipToNavigation

Asiatisches Pilzcurry mit Mie-Nudeln und Wok-Gemüse

Asiatisches Pilzcurry mit Mie-Nudeln und Wok-Gemüse Rezept
Rezept teilen:
  • Die frischen Pilze und die Jungzwiebel putzen und in kleine Stücke schneiden. Die grünen Stückchen der Jungzwiebel für die Garnierung zur Seite stellen.

  • In einem Wok etwas Wok-Öl erhitzen und die Zwiebel mit den Pilzen kurz darin rösten. Anschließend die Curry Paste unterrühren und mit der Sojasauce und der Kokosmilch aufgießen. Alles zusammen kurz aufkochen lassen.

  • Den Pilztopf, Bambussprossen und das Wok-Gemüse in einem Sieb abtropfen lassen und zum Curry dazugeben. Nun alles noch einmal kurz aufkochen lassen.

  • In der Zwischenzeit Paprika und Koriander in feine Streifen schneiden und die Mie-Nudeln nach Packungsangaben zubereiten.

  • Nach Belieben das Curry mit mehr Sojasauce abschmecken.

  • Die Mie-Nudeln auf einem Teller anrichten und das Curry darüber geben. Zuletzt mit Paprika, Jungzwiebel und Koriander bestreuen.

Unser Tipp:

Als Alternative kann man gebratenen Tofu dazu essen.

Gesamtzeit: 30 Min.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Kochzeit: 15 Min.
Schwierigkeitsgrad
Mittel
4  Portionen
Kochutensilien
Wok
  • Die frischen Pilze und die Jungzwiebel putzen und in kleine Stücke schneiden. Die grünen Stückchen der Jungzwiebel für die Garnierung zur Seite stellen.

  • In einem Wok etwas Wok-Öl erhitzen und die Zwiebel mit den Pilzen kurz darin rösten. Anschließend die Curry Paste unterrühren und mit der Sojasauce und der Kokosmilch aufgießen. Alles zusammen kurz aufkochen lassen.

  • Den Pilztopf, Bambussprossen und das Wok-Gemüse in einem Sieb abtropfen lassen und zum Curry dazugeben. Nun alles noch einmal kurz aufkochen lassen.

  • In der Zwischenzeit Paprika und Koriander in feine Streifen schneiden und die Mie-Nudeln nach Packungsangaben zubereiten.

  • Nach Belieben das Curry mit mehr Sojasauce abschmecken.

  • Die Mie-Nudeln auf einem Teller anrichten und das Curry darüber geben. Zuletzt mit Paprika, Jungzwiebel und Koriander bestreuen.

Unser Tipp:

Als Alternative kann man gebratenen Tofu dazu essen.