text.skipToContent text.skipToNavigation

Balsamico-Lachswürfel mit Fagottini

Balsamico-Lachswürfel mit Fagottini Rezept
Rezept teilen:
  • Avocadopüree:
    Die Avocados schälen, den Kern entfernen und mit einer Gabel zerdrücken. Avocados mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen und vorsichtig auf 70 °C, am besten über Wasserdampf, erhitzen.

  • Lachs:
    Zwiebeln schälen und halbieren. Nun jede Hälfte in 5 „Spalten“ schneiden. Knoblauch schälen und in 2–3 Teile schneiden. Den Lachs ohne Haut in ca. 6 x 5 cm große Würfel schneiden.

  • Olivenöl in einem kleinen Topf erwärmen und Zwiebel und Knoblauch kurz anbraten. Anschließend mit Balsamico-Essig ablöschen. Den Lachs auf den Zwiebeln platzieren, damit dieser nicht direkt im Essig liegt. Einen Deckel auf den Topf legen und den Lachs für ca. 5–7 Minuten dünsten. Mit etwas Salz würzen.

  • Fagottini:
    Fagottini in reichlich Salzwasser kochen (ca. 5–6 Minuten). Danach vorsichtig in warmer Butter schwenken und leicht salzen.

  • Gerösteter Spitzpaprika:
    Den ganzen Paprika auf offenem Feuer (Grill oder über einer Gasflamme) so lang rösten, bis die ganze Haut verbrannt ist. Nun in eine Schüssel legen und mit Frischhaltefolie abdecken. Nach 3–4 Minuten löst sich die verbrannte Haut vom Paprika. Anschließend den Paprika der Länge nach in Streifen schneiden, mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen.

  • Den Paprika in einer kleinen Pfanne kurz erwärmen und zu kleinen Röllchen zusammenrollen. Mit frischen Kräutern belegen. Zum Schluss den Lachs mit den Beilagen schön anrichten.

Gesamtzeit: 1 Std. 10 Min.
Zubereitungszeit: 1 Std.
Kochzeit: 10 Min.
Schwierigkeitsgrad
Schwierig
4  Portionen
  • Avocadopüree:
    Die Avocados schälen, den Kern entfernen und mit einer Gabel zerdrücken. Avocados mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen und vorsichtig auf 70 °C, am besten über Wasserdampf, erhitzen.

  • Lachs:
    Zwiebeln schälen und halbieren. Nun jede Hälfte in 5 „Spalten“ schneiden. Knoblauch schälen und in 2–3 Teile schneiden. Den Lachs ohne Haut in ca. 6 x 5 cm große Würfel schneiden.

  • Olivenöl in einem kleinen Topf erwärmen und Zwiebel und Knoblauch kurz anbraten. Anschließend mit Balsamico-Essig ablöschen. Den Lachs auf den Zwiebeln platzieren, damit dieser nicht direkt im Essig liegt. Einen Deckel auf den Topf legen und den Lachs für ca. 5–7 Minuten dünsten. Mit etwas Salz würzen.

  • Fagottini:
    Fagottini in reichlich Salzwasser kochen (ca. 5–6 Minuten). Danach vorsichtig in warmer Butter schwenken und leicht salzen.

  • Gerösteter Spitzpaprika:
    Den ganzen Paprika auf offenem Feuer (Grill oder über einer Gasflamme) so lang rösten, bis die ganze Haut verbrannt ist. Nun in eine Schüssel legen und mit Frischhaltefolie abdecken. Nach 3–4 Minuten löst sich die verbrannte Haut vom Paprika. Anschließend den Paprika der Länge nach in Streifen schneiden, mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen.

  • Den Paprika in einer kleinen Pfanne kurz erwärmen und zu kleinen Röllchen zusammenrollen. Mit frischen Kräutern belegen. Zum Schluss den Lachs mit den Beilagen schön anrichten.