text.skipToContent text.skipToNavigation

Brombeer-Holundereis mit Baiser

Brombeer-Holundereis mit Baiser Rezept
Rezept teilen:
  • Das Griechische Naturjoghurt, den Vanillezucker, den Holunderblütensirup und den Zitronensaft gut verrühren und in der Speiseeismaschine zu einem cremigen Eis verarbeiten.

  • In der Zwischenzeit die Teebutter schmelzen lassen, die Butterkekse fein reiben und mit der flüssigen Teebutter und dem Feinkristallzucker vermischen. Ein kleines Blech mit Backpapier auslegen und 4 Dessertringe darauf stellen. Die Brösel-Masse in die 4 Dessertringe füllen, mit einem Löffel festdrücken und für 30 Min. tiefkühlen.

  • Das Holundereis in die Ringe füllen und für ca. 1 Std. einfrieren.

  • Die Brombeeren, den Bio-Rohrzucker und das Wasser in ein hohes Gefäß füllen und mit einem Stabmixer gründlich pürieren. Durch ein feines Sieb streichen und in der Speiseeismaschine zu einem Sorbet verarbeiten. Danach ebenfalls in die Dessertringe füllen und glattstreichen. Wieder für ca. 1 Std. gefrieren lassen.

  • Das Eis vorsichtig von unten nach oben aus den Dessertringen drücken.

  • Das Eiweiß ca. 1 Min. lang weiß schlagen lassen. Danach langsam den Staubzucker unterrühren und weiter schlagen bis ein sehr fester Eiweißschnee entstanden ist. Diesen in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tupfen auf die Törtchen spritzen. Mit einem Flambier-Brenner bräunen und bis zum Servieren wieder einfrieren.

Unser Tipp:

Mit Brombeeren und gebackenen Holunderblüten servieren

Gesamtzeit: 3 Std. 40 Min.
Zubereitungszeit: 1 Std. 10 Min.
Tiefkühlzeit: 2 Std. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad
Mittel
4  Portionen
Kochutensilien
Dessertringe
Selbstkühlende Speiseeismaschine
  • Das Griechische Naturjoghurt, den Vanillezucker, den Holunderblütensirup und den Zitronensaft gut verrühren und in der Speiseeismaschine zu einem cremigen Eis verarbeiten.

  • In der Zwischenzeit die Teebutter schmelzen lassen, die Butterkekse fein reiben und mit der flüssigen Teebutter und dem Feinkristallzucker vermischen. Ein kleines Blech mit Backpapier auslegen und 4 Dessertringe darauf stellen. Die Brösel-Masse in die 4 Dessertringe füllen, mit einem Löffel festdrücken und für 30 Min. tiefkühlen.

  • Das Holundereis in die Ringe füllen und für ca. 1 Std. einfrieren.

  • Die Brombeeren, den Bio-Rohrzucker und das Wasser in ein hohes Gefäß füllen und mit einem Stabmixer gründlich pürieren. Durch ein feines Sieb streichen und in der Speiseeismaschine zu einem Sorbet verarbeiten. Danach ebenfalls in die Dessertringe füllen und glattstreichen. Wieder für ca. 1 Std. gefrieren lassen.

  • Das Eis vorsichtig von unten nach oben aus den Dessertringen drücken.

  • Das Eiweiß ca. 1 Min. lang weiß schlagen lassen. Danach langsam den Staubzucker unterrühren und weiter schlagen bis ein sehr fester Eiweißschnee entstanden ist. Diesen in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tupfen auf die Törtchen spritzen. Mit einem Flambier-Brenner bräunen und bis zum Servieren wieder einfrieren.

Unser Tipp:

Mit Brombeeren und gebackenen Holunderblüten servieren