text.skipToContent text.skipToNavigation

Essenz von der Paprika mit warmen Thunfisch-Antipasti und Salami-Tortellini

Essenz von der Paprika mit warmen Thunfisch-Antipasti und Salami-Tortellini Rezept
Rezept teilen:
  • Die Zwiebel schälen, in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Paprika waschen, Strunk entfernen und in grobe Würfel schneiden. In einem Topf das Olivenöl und die Hälfte der Butter schmelzen und Zwiebel und Knoblauch kurz darin anschwitzen. Danach die Paprikawürfel kurz mitschwenken, mit dem Weißwein ablöschen und mit dem Gemüsefond auffüllen. Ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Mit einem Mixstab pürieren und durch ein feines Sieb seihen. Abkühlen lassen.

  • Das Eiweiß zu einem nicht sehr steifen Schnee schlagen, mit der kalten Suppe vermischen und langsam zum Kochen bringen. Durch ein mit einem Tuch ausgelegtes Sieb abgießen. Die Suppe sollte jetzt vollkommen klar sein und eine hellrote Farbe haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Mehl, Salz, Olivenöl und die Eier zu einem Pasta-Teig verkneten. Dabei kann es nötig sein ein paar Tropfen Wasser in den Teig einzuarbeiten. Sobald der Teig die richtige Konsistenz hat, in Frischhaltefolie wickeln und für mind. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Salami-Pralinen fein hacken. Petersilie waschen und ebenfalls fein hacken. Eine kleine Pfanne erhitzen und ohne Öl die Salami kurz anbraten. Semmelbrösel und Petersilie kurz mitrösten und die Masse kalt stellen. Pasta-Teig ausrollen, mit einem runden Ausstecher kleine Scheiben ausstechen. Den Rand mit etwas Wasser einstreichen und in die Mitte etwas von der Salami-Masse setzen. Nun zu Tortellini formen und in reichlich Salzwasser bissfest kochen.

  • In einer weiteren Pfanne die restliche Butter erwärmen. Die Paprika-Antipasti und Kapernbeeren darin kurz erwärmen.

  • Die Tortellini, Kapern und die Paprika Antipasti heiß in Suppenteller servieren und am Tisch mit der Paprika Essenz aufgießen.

Unser Tipp:

Mit frischen Kräutern dekorieren.

Gesamtzeit: 3 Std. 30 Min.
Zubereitungszeit: 3 Std.
Kochzeit: 30 Min.
Schwierigkeitsgrad
Schwierig
4  Portionen
Kochutensilien
Etamin
sauberes Tuch
  • Die Zwiebel schälen, in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Paprika waschen, Strunk entfernen und in grobe Würfel schneiden. In einem Topf das Olivenöl und die Hälfte der Butter schmelzen und Zwiebel und Knoblauch kurz darin anschwitzen. Danach die Paprikawürfel kurz mitschwenken, mit dem Weißwein ablöschen und mit dem Gemüsefond auffüllen. Ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Mit einem Mixstab pürieren und durch ein feines Sieb seihen. Abkühlen lassen.

  • Das Eiweiß zu einem nicht sehr steifen Schnee schlagen, mit der kalten Suppe vermischen und langsam zum Kochen bringen. Durch ein mit einem Tuch ausgelegtes Sieb abgießen. Die Suppe sollte jetzt vollkommen klar sein und eine hellrote Farbe haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Mehl, Salz, Olivenöl und die Eier zu einem Pasta-Teig verkneten. Dabei kann es nötig sein ein paar Tropfen Wasser in den Teig einzuarbeiten. Sobald der Teig die richtige Konsistenz hat, in Frischhaltefolie wickeln und für mind. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Salami-Pralinen fein hacken. Petersilie waschen und ebenfalls fein hacken. Eine kleine Pfanne erhitzen und ohne Öl die Salami kurz anbraten. Semmelbrösel und Petersilie kurz mitrösten und die Masse kalt stellen. Pasta-Teig ausrollen, mit einem runden Ausstecher kleine Scheiben ausstechen. Den Rand mit etwas Wasser einstreichen und in die Mitte etwas von der Salami-Masse setzen. Nun zu Tortellini formen und in reichlich Salzwasser bissfest kochen.

  • In einer weiteren Pfanne die restliche Butter erwärmen. Die Paprika-Antipasti und Kapernbeeren darin kurz erwärmen.

  • Die Tortellini, Kapern und die Paprika Antipasti heiß in Suppenteller servieren und am Tisch mit der Paprika Essenz aufgießen.

Unser Tipp:

Mit frischen Kräutern dekorieren.