text.skipToContent text.skipToNavigation

Gebratene Entenbrust in Erdnusssauce mit Mandarin-Pancakes und Karotten-Mie-Nudeln

Gebratene Entenbrust in Erdnusssauce mit Mandarin-Pancakes und Karotten-Mie-Nudeln Rezept
Rezept teilen:
  • Für die Ente: Die Entenbrust in der Teriyaki Marinade einlegen. Nach ca. 10 Min. wieder aus der Marinade nehmen, mit Küchenrolle abtropfen und in einer heißen Pfanne mit etwas Erdnuss-Öl von jeder Seite ca. 3 Min. braten. Die Entenbrust aus der Pfanne nehmen und die Erdnüsse mit der fein geschnittenen Jungzwiebel darin braten. Alles mit der Teriyaki Marinade ablöschen und mit Honig und Pfeffer abschmecken. Die Entenbrust zurück in die Pfanne geben und noch einmal für ca. 3 – 4 Min. köcheln lassen. Dabei immer wieder mit etwas Teriyaki Marinade ablöschen. Die Entenbrust noch einmal aus der Pfanne nehmen, kurz rasten lassen und in feine Streifen schneiden. Die Bambussprossen mit den Entenbrust-Streifen in die Marinade geben und aufkochen lassen.

  • Für die Mie-Nudeln: Die Karotten schälen und in sehr feine Streifen schneiden. Den frischen Koriander fein hacken. Die Mie-Nudeln in Salzwasser kochen. Ca. 1 Min. bevor die Nudeln fertig sind, die Karotten mitkochen lassen. Alles in ein Sieb seihen und mit dem restlichen Erdnuss-Öl beträufeln. Kurz vor dem Servieren noch mit Koriander würzen.

  • Für die Mandarin-Pancakes: Etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche geben und in der Mitte eine Mulde bilden, in diese Salz und Wasser füllen und alles zu einem Teig kneten. Der Teig ist perfekt, wenn er sich von der Arbeitsplatte löst. Den Teig zugedeckt ca. 30 Min. rasten lassen. (Am besten im Kühlschrank) Noch einmal auf einer bemehlten Arbeitsfläche kneten und in 2 gleich große Stücke teilen. Eines der beiden Stücke in Frischhaltefolie wickeln und gleich wieder ein kühlen. Den zweiten Teig in eine lange ca. 3 cm dicke Rolle drehen und ca. 2 cm große Stücke abschneiden. Der Teig, der nicht verwendet wird, sollte immer mit einer Frischhaltefolie abgedeckt sein. Immer mit zwei Teigstücken arbeiten. Jedes Teigstück zu einer Kugel rollen und diese zu einer flachen Scheibe ausrollen. Nun die obere Seite eines der beiden Scheiben mit Öl einstreichen und die zweite auf die mit Öl beschichtete Scheibe legen. Noch einmal dünner ausrollen. Die fertigen Scheiben wieder mit Folie abdecken. Dies mit dem ganzen Teig wiederholen. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die Pancakes auf jeder Seite anbraten, nach ca. 30 Sek. wenden. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Die zusammengeklebten Pancakes trennen und bis zum Servieren wieder abdecken.

Unser Tipp:

Statt der Entenbrust kann man gern auch Rindfleisch verwenden.

Gesamtzeit: 50 Min.
Zubereitungszeit: 40 Min.
Kochzeit: 10 Min.
Schwierigkeitsgrad
Mittel
4  Portionen
  • Für die Ente: Die Entenbrust in der Teriyaki Marinade einlegen. Nach ca. 10 Min. wieder aus der Marinade nehmen, mit Küchenrolle abtropfen und in einer heißen Pfanne mit etwas Erdnuss-Öl von jeder Seite ca. 3 Min. braten. Die Entenbrust aus der Pfanne nehmen und die Erdnüsse mit der fein geschnittenen Jungzwiebel darin braten. Alles mit der Teriyaki Marinade ablöschen und mit Honig und Pfeffer abschmecken. Die Entenbrust zurück in die Pfanne geben und noch einmal für ca. 3 – 4 Min. köcheln lassen. Dabei immer wieder mit etwas Teriyaki Marinade ablöschen. Die Entenbrust noch einmal aus der Pfanne nehmen, kurz rasten lassen und in feine Streifen schneiden. Die Bambussprossen mit den Entenbrust-Streifen in die Marinade geben und aufkochen lassen.

  • Für die Mie-Nudeln: Die Karotten schälen und in sehr feine Streifen schneiden. Den frischen Koriander fein hacken. Die Mie-Nudeln in Salzwasser kochen. Ca. 1 Min. bevor die Nudeln fertig sind, die Karotten mitkochen lassen. Alles in ein Sieb seihen und mit dem restlichen Erdnuss-Öl beträufeln. Kurz vor dem Servieren noch mit Koriander würzen.

  • Für die Mandarin-Pancakes: Etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche geben und in der Mitte eine Mulde bilden, in diese Salz und Wasser füllen und alles zu einem Teig kneten. Der Teig ist perfekt, wenn er sich von der Arbeitsplatte löst. Den Teig zugedeckt ca. 30 Min. rasten lassen. (Am besten im Kühlschrank) Noch einmal auf einer bemehlten Arbeitsfläche kneten und in 2 gleich große Stücke teilen. Eines der beiden Stücke in Frischhaltefolie wickeln und gleich wieder ein kühlen. Den zweiten Teig in eine lange ca. 3 cm dicke Rolle drehen und ca. 2 cm große Stücke abschneiden. Der Teig, der nicht verwendet wird, sollte immer mit einer Frischhaltefolie abgedeckt sein. Immer mit zwei Teigstücken arbeiten. Jedes Teigstück zu einer Kugel rollen und diese zu einer flachen Scheibe ausrollen. Nun die obere Seite eines der beiden Scheiben mit Öl einstreichen und die zweite auf die mit Öl beschichtete Scheibe legen. Noch einmal dünner ausrollen. Die fertigen Scheiben wieder mit Folie abdecken. Dies mit dem ganzen Teig wiederholen. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die Pancakes auf jeder Seite anbraten, nach ca. 30 Sek. wenden. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Die zusammengeklebten Pancakes trennen und bis zum Servieren wieder abdecken.

Unser Tipp:

Statt der Entenbrust kann man gern auch Rindfleisch verwenden.