text.skipToContent text.skipToNavigation

Geeister Kaiserschmarren mit marinierten Beeren

Geeister Kaiserschmarren mit marinierten Beeren Rezept
Rezept teilen:
  • Parfait:
    Die Eigelbe und das Ei mit 1/3 von der Gesamtmenge Zucker und dem Gewürzzucker in einer Metallschüssel mit dem Schneebesen oder den Quirlen eines Handrührgerätes hell-schaumig aufschlagen.

  • Den restlichen Zucker in einem kleinen Topf mit 2 ½ EL Wasser bei milder Hitze 1 Minute köcheln lassen. Diesen Zuckersirup heiß unter den Eierschaum rühren und im heißen Wasserbad feinschaumig aufschlagen, dabei die Masse höchstens auf ca. 78°C erhitzen. Den Eierschaum nun im eiskalten Wasserbad oder in der Küchenmaschine kalt schlagen.

  • Das Schlagobers halb steif schlagen und mit den Rumrosinen unter den kalten Eierschaum heben. Eine ofenfeste Form mit Öl einpinseln und mit Frischhaltefolie auslegen. Die Parfaitmasse knapp 1 cm hoch darin verteilen, glatt streichen und 2–3 Stunden im Tiefkühlfach gefrieren lassen.

  • Glasur und Fertigstellung:
    Die Vollmilchschokolade grob hacken und in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen. Das Öl unterrühren. Das Parfait aus dem Tiefkühlfach nehmen und die geschmolzene Schokolade dünn mit einem Pinsel aufstreichen.

  • Dabei am besten immer nur 2 Pinselstriche auftragen, bevor der Pinsel wieder eingetaucht wird, damit sich eine schöne Glasur bildet. Das Geeiste nochmals 10 Minuten in das Tiefkühlfach stellen.

  • Zum Anrichten die Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen.

  • Beeren:
    Die Beeren putzen, waschen, gegebenfalls zerkleinern und abtropfen lassen. Mit Staubzucker, Zitronensaft und Orangenlikör marinieren.

  • Das Parfait wie einen Kaiserschmarren in grobe Stücke zerteilen, auf vorgekühlte Teller geben und mit den gerösteten Mandelblättchen bestreuen.

Unser Tipp:

Den geeisten Kaiserschmarren am besten mit den Fingern in Stücke teilen. Aus hygienischen Gründen bieten sich dafür Einweghandschuhe an. Der geeiste Kaiserschmarren hält sich gut verpackt etwa 2 Tage im Tiefkühlfach. Dieses Dessert kannst du rund ums Jahr servieren, denn dazu passen Früchte jeder Saison wie Beeren, Kirschen, Zwetschken- oder Aprikosenröster, Hollerröster oder eingelegte Quitten.

Gesamtzeit: 2 Std. 20 Min.
Zubereitungszeit: 20 Min.
Garzeit: 2 Std.
Schwierigkeitsgrad
Mittel
4  Portionen
  • Parfait:
    Die Eigelbe und das Ei mit 1/3 von der Gesamtmenge Zucker und dem Gewürzzucker in einer Metallschüssel mit dem Schneebesen oder den Quirlen eines Handrührgerätes hell-schaumig aufschlagen.

  • Den restlichen Zucker in einem kleinen Topf mit 2 ½ EL Wasser bei milder Hitze 1 Minute köcheln lassen. Diesen Zuckersirup heiß unter den Eierschaum rühren und im heißen Wasserbad feinschaumig aufschlagen, dabei die Masse höchstens auf ca. 78°C erhitzen. Den Eierschaum nun im eiskalten Wasserbad oder in der Küchenmaschine kalt schlagen.

  • Das Schlagobers halb steif schlagen und mit den Rumrosinen unter den kalten Eierschaum heben. Eine ofenfeste Form mit Öl einpinseln und mit Frischhaltefolie auslegen. Die Parfaitmasse knapp 1 cm hoch darin verteilen, glatt streichen und 2–3 Stunden im Tiefkühlfach gefrieren lassen.

  • Glasur und Fertigstellung:
    Die Vollmilchschokolade grob hacken und in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen lassen. Das Öl unterrühren. Das Parfait aus dem Tiefkühlfach nehmen und die geschmolzene Schokolade dünn mit einem Pinsel aufstreichen.

  • Dabei am besten immer nur 2 Pinselstriche auftragen, bevor der Pinsel wieder eingetaucht wird, damit sich eine schöne Glasur bildet. Das Geeiste nochmals 10 Minuten in das Tiefkühlfach stellen.

  • Zum Anrichten die Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen.

  • Beeren:
    Die Beeren putzen, waschen, gegebenfalls zerkleinern und abtropfen lassen. Mit Staubzucker, Zitronensaft und Orangenlikör marinieren.

  • Das Parfait wie einen Kaiserschmarren in grobe Stücke zerteilen, auf vorgekühlte Teller geben und mit den gerösteten Mandelblättchen bestreuen.

Unser Tipp:

Den geeisten Kaiserschmarren am besten mit den Fingern in Stücke teilen. Aus hygienischen Gründen bieten sich dafür Einweghandschuhe an. Der geeiste Kaiserschmarren hält sich gut verpackt etwa 2 Tage im Tiefkühlfach. Dieses Dessert kannst du rund ums Jahr servieren, denn dazu passen Früchte jeder Saison wie Beeren, Kirschen, Zwetschken- oder Aprikosenröster, Hollerröster oder eingelegte Quitten.