text.skipToContent text.skipToNavigation

Gemüse-Curry in der Kokosnuss

Gemüse-Curry in der Kokosnuss Rezept
Rezept teilen:
  • Die Kokosnüsse im oberen Drittel mit einer Säge aufschneiden und das Kokoswasser auffangen (ca. 200 ml). Das Grüne der Frühlingszwiebeln abschneiden und zur Seite legen. Restliche Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Chili halbieren, die Kerne entfernen und auch klein schneiden. Ingwer schälen und fein reiben. Beide Paprika halbieren, Kerne entfernen und mit den Zucchini und geschälten Karotten in Würfel schneiden.

  • Wok-Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch im Öl anbraten. Grüne Currypaste, Ingwer und Karotten beimengen, kurz mitbraten und dann mit Soja-Sauce ablöschen. Mit Gemüsefond und Kokoswasser auffüllen, leicht köcheln lassen, bis die Karotten weich sind.

  • In der Zwischenzeit die Landhendl Filets in kleine (1 x 1 cm) Würfel schneiden und den Koriander fein hacken. Noch mal etwas Wok-Öl in einer Pfanne erhitzen und das Landhendl scharf anbraten. Limettensaft und Koriander dazugeben und noch einmal 1 Min. braten.

  • Kokosmilch dem Topf mit dem Curry beimengen und aufkochen lassen. Nun Zucchini, Paprika und Fleisch hinzufügen und erneut leicht aufkochen lassen.

  • Den Reis mit doppelter Menge Wasser zum Kochen bringen, gut umrühren und zugedeckt bei sehr geringer Hitze ca. 20 Minuten ziehen lassen. Anschließend leicht salzen. Den Reis bis zur Hälfte in die Kokosnüsse füllen, leicht andrücken und mit dem fertigen Curry auffüllen. Den grünen Teil der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und damit das fertige Curry garnieren.

Gesamtzeit: 1 Std. 30 Min.
Zubereitungszeit: 1 Std. 10 Min.
Ziehzeit: 20 Min.
Schwierigkeitsgrad
Schwierig
4  Portionen
  • Die Kokosnüsse im oberen Drittel mit einer Säge aufschneiden und das Kokoswasser auffangen (ca. 200 ml). Das Grüne der Frühlingszwiebeln abschneiden und zur Seite legen. Restliche Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Chili halbieren, die Kerne entfernen und auch klein schneiden. Ingwer schälen und fein reiben. Beide Paprika halbieren, Kerne entfernen und mit den Zucchini und geschälten Karotten in Würfel schneiden.

  • Wok-Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch im Öl anbraten. Grüne Currypaste, Ingwer und Karotten beimengen, kurz mitbraten und dann mit Soja-Sauce ablöschen. Mit Gemüsefond und Kokoswasser auffüllen, leicht köcheln lassen, bis die Karotten weich sind.

  • In der Zwischenzeit die Landhendl Filets in kleine (1 x 1 cm) Würfel schneiden und den Koriander fein hacken. Noch mal etwas Wok-Öl in einer Pfanne erhitzen und das Landhendl scharf anbraten. Limettensaft und Koriander dazugeben und noch einmal 1 Min. braten.

  • Kokosmilch dem Topf mit dem Curry beimengen und aufkochen lassen. Nun Zucchini, Paprika und Fleisch hinzufügen und erneut leicht aufkochen lassen.

  • Den Reis mit doppelter Menge Wasser zum Kochen bringen, gut umrühren und zugedeckt bei sehr geringer Hitze ca. 20 Minuten ziehen lassen. Anschließend leicht salzen. Den Reis bis zur Hälfte in die Kokosnüsse füllen, leicht andrücken und mit dem fertigen Curry auffüllen. Den grünen Teil der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und damit das fertige Curry garnieren.