text.skipToContent text.skipToNavigation

Geselchtes mit Kraut und Strudelknödeln

Geselchtes mit Kraut und Strudelknödeln Rezept
Rezept teilen:
  • Geselchtes:
    Das Geselchte in kochendes ­Wasser geben und ca. 40 Minuten kochen lassen.

  • Strudelknödel:
    Das Mehl auf ein Brett sieben, in der Mitte ein Grübchen machen und die übrigen Zutaten einarbeiten, bis ein weicher Teig entsteht, den man knetet oder schlägt, bis er glatt ist.

  • Das mit Öl befettete Laibchen unter einer warmen Schüssel eine halbe Stunde rasten­ ­lassen. Dann den Teig ausrollen, nochmals mit Öl bestreichen, ein bisschen Grieß und Butter in die Mitte des Teiges legen und zusammenfalten. In kochendendes Salzwasser geben und 5−8 Minuten kochen lassen.

  • Krautsalat:
    Fein gehackten Kümmel mit Salz und Zucker in Essig aufkochen. Das fein geschnittene Weißkraut damit übergießen oder noch dünsten. Zum Schluss geröstete Speckwürfel dazugeben und fertig ist der warme Krautsalat.

Gesamtzeit: 1 Std. 30 Min.
Zubereitungszeit: 50 Min.
Kochzeit: 40 Min.
Schwierigkeitsgrad
Einfach
4  Portionen
  • Geselchtes:
    Das Geselchte in kochendes ­Wasser geben und ca. 40 Minuten kochen lassen.

  • Strudelknödel:
    Das Mehl auf ein Brett sieben, in der Mitte ein Grübchen machen und die übrigen Zutaten einarbeiten, bis ein weicher Teig entsteht, den man knetet oder schlägt, bis er glatt ist.

  • Das mit Öl befettete Laibchen unter einer warmen Schüssel eine halbe Stunde rasten­ ­lassen. Dann den Teig ausrollen, nochmals mit Öl bestreichen, ein bisschen Grieß und Butter in die Mitte des Teiges legen und zusammenfalten. In kochendendes Salzwasser geben und 5−8 Minuten kochen lassen.

  • Krautsalat:
    Fein gehackten Kümmel mit Salz und Zucker in Essig aufkochen. Das fein geschnittene Weißkraut damit übergießen oder noch dünsten. Zum Schluss geröstete Speckwürfel dazugeben und fertig ist der warme Krautsalat.