text.skipToContent text.skipToNavigation

Käsespätzle mit Röstzwiebeln

Käsespätzle mit Röstzwiebeln Rezept
Rezept teilen:
  • Röstzwiebeln:

    Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei milder Hitze mit 1 Prise Zucker gleichmäßig bräunen. Herausnehmen und beiseitestellen.

  • Spätzle:
    Das Mehl mit den Eiern, etwas Salz und dem Öl in der Küchenmaschine oder mit den Knethaken des Handrührgeräts 3–5 Minuten verkneten, bis der Teig Blasen wirft. Alternativ den Teig mit einem Kochlöffel verrühren.  

  • In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Den Spätzlehobel kurz in das Wasser tauchen, den Teig portionsweise hineinfüllen und in das siedende Salzwasser hobeln. Wenn die Spätzle an die Oberfläche steigen, jeweils einmal kurz aufkochen lassen. Die Spätzle mit dem Schaumlöffel herausheben.

  • Die Spätzle mit der Brühe in eine vorgewärmte große, tiefe Pfanne geben. Das Gulaschgewürz hinzufügen und einen Teil der Röstzwiebeln mit der Petersilie dazugeben. Die Käsesorten darüberstreuen und unter Rühren langsam schmelzen lassen, dabei nicht kochen lassen. Die Käsespätzle vom Herd nehmen und mit Chili Salz abschmecken.  

  • Backofen:
    Den Backofen auf 160 °C vorheizen und eine ofenfeste Form mit etwas Butter einfetten. Die frisch gekochten Spätzle abwechselnd mit den Röstzwiebeln und dem Käse in die Form schichten,  dabei  mit  Käse  abschließen. Die Spätzle darin etwa 15 Minuten backen.

  • Die Käsespätzle auf warmen Tellern anrichten und die Zwiebeln darauf verteilen.

Unser Tipp:

Unsere Weinempfehlung: Blauer Zweigelt / Weißburgunder

Gesamtzeit: 45 Min.
Zubereitungszeit: 30 Min.
Backzeit: 15 Min.
Schwierigkeitsgrad
Mittel
4  Portionen
Kochutensilien
Spätzlehobel
  • Röstzwiebeln:

    Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei milder Hitze mit 1 Prise Zucker gleichmäßig bräunen. Herausnehmen und beiseitestellen.

  • Spätzle:
    Das Mehl mit den Eiern, etwas Salz und dem Öl in der Küchenmaschine oder mit den Knethaken des Handrührgeräts 3–5 Minuten verkneten, bis der Teig Blasen wirft. Alternativ den Teig mit einem Kochlöffel verrühren.  

  • In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Den Spätzlehobel kurz in das Wasser tauchen, den Teig portionsweise hineinfüllen und in das siedende Salzwasser hobeln. Wenn die Spätzle an die Oberfläche steigen, jeweils einmal kurz aufkochen lassen. Die Spätzle mit dem Schaumlöffel herausheben.

  • Die Spätzle mit der Brühe in eine vorgewärmte große, tiefe Pfanne geben. Das Gulaschgewürz hinzufügen und einen Teil der Röstzwiebeln mit der Petersilie dazugeben. Die Käsesorten darüberstreuen und unter Rühren langsam schmelzen lassen, dabei nicht kochen lassen. Die Käsespätzle vom Herd nehmen und mit Chili Salz abschmecken.  

  • Backofen:
    Den Backofen auf 160 °C vorheizen und eine ofenfeste Form mit etwas Butter einfetten. Die frisch gekochten Spätzle abwechselnd mit den Röstzwiebeln und dem Käse in die Form schichten,  dabei  mit  Käse  abschließen. Die Spätzle darin etwa 15 Minuten backen.

  • Die Käsespätzle auf warmen Tellern anrichten und die Zwiebeln darauf verteilen.

Unser Tipp:

Unsere Weinempfehlung: Blauer Zweigelt / Weißburgunder