text.skipToContent text.skipToNavigation

Kürbis-Schokoladentorte

Kürbis-Schokoladentorte Rezept
Rezept teilen:
  • Für die Teigzubereitung die Eier trennen und anschließend die Eidotter mit Zucker und Vanillinzucker schaumig schlagen.

  • Die Buttermilch und das Sonnenblumenöl einrühren. Den Hokkaidokürbis fein reiben und mit den Kokosraspeln vermischen, danach unter die Eimasse heben.

  • Das Eiklar mit einer Prise Salz mischen und den Eischnee schlagen. Den fertigen Eischnee zur restlichen Teigmasse geben, danach Mehl, Speisestärke, Kakao, Zimt und Backpulver darüber sieben und alles vorsichtig unterheben.

  • Eine Springform (ø 20 cm) einfetten und den Teig darin verteilen. Bei ca. 175 °C Umluft (195 °C Ober-/Unterhitze) für etwa 35 Minuten im Ofen backen.

  • Danach den Tortenboden etwas auskühlen lassen und mit einem großen Messer oder einem Zwirn längs in zwei gleich dicke Böden teilen. Alternativ können Sie den Teig gleichmäßig auf zwei Springformen verteilen und diese getrennt backen.

  • Für die Zubereitung der Buttercreme die weiche Butter mit Staubzucker verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Kokosfett schmelzen und danach etwas abkühlen lassen und zusammen mit der Lebensmittelfarbe in die Buttermasse rühren.

  • Ein Viertel der Creme auf dem ersten Tortenboden gleichmäßig verstreichen, den zweiten Boden darauf legen und ebenfalls mit der Creme bestreichen. Die restliche Buttercreme rundherum auftragen. Danach für etwa eine Stunde kühl stellen.

  • In der Zwischenzeit die Glasur vorbereiten. Staubzucker mit Kakaopulver fein sieben und mit heißem Wasser vermengen.

  • Das Kokosfett schmelzen und ebenfalls unterrühren. Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und die inzwischen angedickte Glasur darüber gießen.

  • Danach nochmals für eine Stunde kühlen, bis die Glasur fest ist.

Gesamtzeit: 1 Std. 45 Min.
Zubereitungszeit: 1 Std. 10 Min.
Backzeit: 35 Min.
Schwierigkeitsgrad
Schwierig
1  Torte
  • Für die Teigzubereitung die Eier trennen und anschließend die Eidotter mit Zucker und Vanillinzucker schaumig schlagen.

  • Die Buttermilch und das Sonnenblumenöl einrühren. Den Hokkaidokürbis fein reiben und mit den Kokosraspeln vermischen, danach unter die Eimasse heben.

  • Das Eiklar mit einer Prise Salz mischen und den Eischnee schlagen. Den fertigen Eischnee zur restlichen Teigmasse geben, danach Mehl, Speisestärke, Kakao, Zimt und Backpulver darüber sieben und alles vorsichtig unterheben.

  • Eine Springform (ø 20 cm) einfetten und den Teig darin verteilen. Bei ca. 175 °C Umluft (195 °C Ober-/Unterhitze) für etwa 35 Minuten im Ofen backen.

  • Danach den Tortenboden etwas auskühlen lassen und mit einem großen Messer oder einem Zwirn längs in zwei gleich dicke Böden teilen. Alternativ können Sie den Teig gleichmäßig auf zwei Springformen verteilen und diese getrennt backen.

  • Für die Zubereitung der Buttercreme die weiche Butter mit Staubzucker verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Kokosfett schmelzen und danach etwas abkühlen lassen und zusammen mit der Lebensmittelfarbe in die Buttermasse rühren.

  • Ein Viertel der Creme auf dem ersten Tortenboden gleichmäßig verstreichen, den zweiten Boden darauf legen und ebenfalls mit der Creme bestreichen. Die restliche Buttercreme rundherum auftragen. Danach für etwa eine Stunde kühl stellen.

  • In der Zwischenzeit die Glasur vorbereiten. Staubzucker mit Kakaopulver fein sieben und mit heißem Wasser vermengen.

  • Das Kokosfett schmelzen und ebenfalls unterrühren. Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und die inzwischen angedickte Glasur darüber gießen.

  • Danach nochmals für eine Stunde kühlen, bis die Glasur fest ist.