text.skipToContent text.skipToNavigation

Kürbiskuchen

Kürbiskuchen Rezept
Rezept teilen:
  • Für die Zubereitung vom Kürbispüree den Kürbis entkernen, in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Zucker im Wasser aufkochen. Für ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen. Sobald der Kürbis weich ist das Wasser ableeren (in einer Schüssel auffangen) und mit dem Mixstab sehr gut pürieren. Wenn das Püree zu trocken wird, etwas Kochwasser dazu mischen. Auskühlen lassen.

  • Für den Teig das Backrohr auf 160 °C Heißluft vorheizen und die Gugelhupf Formen mit Butter einfetten.

  • Zucker und Eier mit einem Mixer schaumig schlagen. Salz, Öl, Kürbispüree und Haselnüsse beimengen, gut verrühren und anschließend Mehl und Backpulver unterheben.

  • Nun den Teig in die Formen füllen und im Ofen für ca. 60 Minuten backen. Anschließend 10 Minuten abkühlen lassen, danach auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen. Gugelhupfböden gerade schneiden.

  • Für den Dekor das Fondant mit grüner Food-Color einfärben – dabei immer wieder mit etwas Staubzucker bestreuen, damit der Fondant nicht auf der Arbeitsplatte haften bleibt. Aus dem Fondant Blätter und Stiel für den Kürbis formen.

  • Für die Zubereitung der Glasur Staubzucker, Wasser und orange Food-Color zu einer Glasur verrühren.

  • Für die Kürbiscreme das Kürbispüree mit Frischkäse, oranger Farbe und Staubzucker zu einer Creme verrühren.

  • Abschließend ein Glas in die Mitte eines umgedrehten Kuchens stellen und den Kuchenboden mit der Creme einstreichen. Den zweiten Kuchen auf die Creme setzen. Die Glasur auf den Kuchen verteilen und mit dem Perlen Zauber bestreuen. Den Kürbisstiel und die Blätter auf dem Glas platzieren.

Unser Tipp:

Beim Garnieren darf geschummelt werden. Im Oktober gibt es meistens Marzipankürbisse im Sortiment!

Gesamtzeit: 2 Std.
Zubereitungszeit: 1 Std.
Backzeit: 1 Std.
Schwierigkeitsgrad
Schwierig
1  Kuchen
Kochutensilien
Gugelhupfformen (16 cm)
  • Für die Zubereitung vom Kürbispüree den Kürbis entkernen, in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Zucker im Wasser aufkochen. Für ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen. Sobald der Kürbis weich ist das Wasser ableeren (in einer Schüssel auffangen) und mit dem Mixstab sehr gut pürieren. Wenn das Püree zu trocken wird, etwas Kochwasser dazu mischen. Auskühlen lassen.

  • Für den Teig das Backrohr auf 160 °C Heißluft vorheizen und die Gugelhupf Formen mit Butter einfetten.

  • Zucker und Eier mit einem Mixer schaumig schlagen. Salz, Öl, Kürbispüree und Haselnüsse beimengen, gut verrühren und anschließend Mehl und Backpulver unterheben.

  • Nun den Teig in die Formen füllen und im Ofen für ca. 60 Minuten backen. Anschließend 10 Minuten abkühlen lassen, danach auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen. Gugelhupfböden gerade schneiden.

  • Für den Dekor das Fondant mit grüner Food-Color einfärben – dabei immer wieder mit etwas Staubzucker bestreuen, damit der Fondant nicht auf der Arbeitsplatte haften bleibt. Aus dem Fondant Blätter und Stiel für den Kürbis formen.

  • Für die Zubereitung der Glasur Staubzucker, Wasser und orange Food-Color zu einer Glasur verrühren.

  • Für die Kürbiscreme das Kürbispüree mit Frischkäse, oranger Farbe und Staubzucker zu einer Creme verrühren.

  • Abschließend ein Glas in die Mitte eines umgedrehten Kuchens stellen und den Kuchenboden mit der Creme einstreichen. Den zweiten Kuchen auf die Creme setzen. Die Glasur auf den Kuchen verteilen und mit dem Perlen Zauber bestreuen. Den Kürbisstiel und die Blätter auf dem Glas platzieren.

Unser Tipp:

Beim Garnieren darf geschummelt werden. Im Oktober gibt es meistens Marzipankürbisse im Sortiment!