text.skipToContent text.skipToNavigation

Kaiser-Karl-Bratl mit Chili-Stöcklkraut

Kaiser-Karl-Bratl mit Chili-Stöcklkraut Rezept
Rezept teilen:
  • Fleisch einschneiden (nicht zu tief!) und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. In ein Pfandl legen.

  • Die rohen Erdäpfel ungeschält halbieren und gemeinsam mit dem Fleisch und mehreren ganzen Knoblauchzehen anbraten. Mit Gemüsesuppe aufgießen.

  • Etwa eine halbe Stunde bei 160 °C braten lassen – einmal aufgießen nicht vergessen!

  • Danach das Stöcklkraut (falls nicht zur Hand geht auch Sauerkraut) mit Chiliöl würzen, zum Fleisch ins Pfandl geben und mitbraten.

  • Das Fleisch noch etwa 30 Minuten zugedeckt braten lassen, weitere ein bis zwei Mal mit Gemüsesuppe aufgießen.

  • Nach etwa 1 Stunde ist das Fleisch fertig, je nach Geschmack mit Kümmel und Petersilie etwas nachwürzen und gemeinsam mit den mitgebratenen Erdäpfeln und dem Chili-Stöcklkraut servieren.

Gesamtzeit: 1 Std. 30 Min.
Zubereitungszeit: 30 Min.
Garzeit: 1 Std.
Schwierigkeitsgrad
Mittel
4  Portionen
  • Fleisch einschneiden (nicht zu tief!) und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. In ein Pfandl legen.

  • Die rohen Erdäpfel ungeschält halbieren und gemeinsam mit dem Fleisch und mehreren ganzen Knoblauchzehen anbraten. Mit Gemüsesuppe aufgießen.

  • Etwa eine halbe Stunde bei 160 °C braten lassen – einmal aufgießen nicht vergessen!

  • Danach das Stöcklkraut (falls nicht zur Hand geht auch Sauerkraut) mit Chiliöl würzen, zum Fleisch ins Pfandl geben und mitbraten.

  • Das Fleisch noch etwa 30 Minuten zugedeckt braten lassen, weitere ein bis zwei Mal mit Gemüsesuppe aufgießen.

  • Nach etwa 1 Stunde ist das Fleisch fertig, je nach Geschmack mit Kümmel und Petersilie etwas nachwürzen und gemeinsam mit den mitgebratenen Erdäpfeln und dem Chili-Stöcklkraut servieren.