text.skipToContent text.skipToNavigation

Kokosmehl-Pizzateig

Kokosmehl-Pizzateig Rezept
Rezept teilen:
  • Tomatensauce:
    Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel anbraten. Knoblauchzehe schälen, fein hacken und mitbraten. Das Tomatenmark hinzugeben, anschwitzen und mit Gemüsefond ablöschen. Die Tomaten würfeln und beimengen. Danach Pfefferkörner, Lorbeerblatt und Oregano in den Topf geben. Die Tomatensauce etwa 10 Minuten einkochen lassen. Mit Salz und Zucker würzen. Lorbeerblatt und Pfefferkörner entfernen. Mit einem Stabmixer pürieren und auskühlen lassen.

  • Pizzaboden:
    Das Kokosmehl mit Salz und Pfeffer vorab in einer Schüssel vermengen.

  • Die Eier in einer zweiten Schüssel mit einem Mixer schaumig rühren, nun die Mehl-Gewürzmischung hinzufügen und gut verrühren. Zum Schluss noch das Joghurt unterrühren. Nun von Hand den Teig nochmals kneten und zu einer Kugel formen.

  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Damit sich der Pizzaboden gut vom Papier lösen lässt, etwas Olivenöl aufs Backpapier geben und von Hand verreiben. Den Teig auf das Papier geben und mit der Hand flachdrücken, bis ein runder Pizzaboden (ca. 3 mm dick) entstanden ist. Dies geht am besten, wenn man den Teig mit einem zweiten Bogen Backpapier abdeckt.

  • Den Teig (ohne Belag) bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) etwa 10 Minuten vorbacken. Dann aus dem Backrohr nehmen, Tomatensauce auf der Pizza verteilen und nach Lust und Laune belegen.

  • Weitere 5–10 Minuten fertig backen.

Unser Tipp:

Der Teig eignet sich auch sehr gut für eine süße Pizza.

Gesamtzeit: 55 Min.
Zubereitungszeit: 30 Min.
Backzeit: 25 Min.
Schwierigkeitsgrad
Schwierig
4  Portionen
  • Tomatensauce:
    Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel anbraten. Knoblauchzehe schälen, fein hacken und mitbraten. Das Tomatenmark hinzugeben, anschwitzen und mit Gemüsefond ablöschen. Die Tomaten würfeln und beimengen. Danach Pfefferkörner, Lorbeerblatt und Oregano in den Topf geben. Die Tomatensauce etwa 10 Minuten einkochen lassen. Mit Salz und Zucker würzen. Lorbeerblatt und Pfefferkörner entfernen. Mit einem Stabmixer pürieren und auskühlen lassen.

  • Pizzaboden:
    Das Kokosmehl mit Salz und Pfeffer vorab in einer Schüssel vermengen.

  • Die Eier in einer zweiten Schüssel mit einem Mixer schaumig rühren, nun die Mehl-Gewürzmischung hinzufügen und gut verrühren. Zum Schluss noch das Joghurt unterrühren. Nun von Hand den Teig nochmals kneten und zu einer Kugel formen.

  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Damit sich der Pizzaboden gut vom Papier lösen lässt, etwas Olivenöl aufs Backpapier geben und von Hand verreiben. Den Teig auf das Papier geben und mit der Hand flachdrücken, bis ein runder Pizzaboden (ca. 3 mm dick) entstanden ist. Dies geht am besten, wenn man den Teig mit einem zweiten Bogen Backpapier abdeckt.

  • Den Teig (ohne Belag) bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) etwa 10 Minuten vorbacken. Dann aus dem Backrohr nehmen, Tomatensauce auf der Pizza verteilen und nach Lust und Laune belegen.

  • Weitere 5–10 Minuten fertig backen.

Unser Tipp:

Der Teig eignet sich auch sehr gut für eine süße Pizza.