text.skipToContent text.skipToNavigation

Lasagne mit Schuhbecks Nudelgewürz

Lasagne mit Schuhbecks Nudelgewürz Rezept
Rezept teilen:
  • Béchamel:
    Die Zwiebel schälen, mit einem Lorbeerblatt belegen und mit 2 Gewürznelken darauf feststecken. Die Butter in einem Topf bei milder Hitze schmelzen, das Mehl hineinrühren und das Ganze unter Rühren einige Minuten anschwitzen. Die kalte Brühe mit der Milch verrühren und mit einem Schneebesen nach und nach in die Mehlschwitze rühren. Die gespickte Zwiebel hineinlegen und das Ganze unter Rühren langsam zum Kochen bringen. 10–15 Minuten kaum merklich köcheln lassen. Zum Schluss die Zwiebel entfernen.

  • Bolognese:
    Zwiebel und Karotte schälen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Die Gemüsewürfel in einem Topf bei milder Hitze im Öl glasig anschwitzen. Das Faschierte hineinrühren und etwas mitschwitzen, bis das Fleisch zerkrümelt ist und seine rosa Farbe verloren hat. Das Tomatenmark hinein rühren, etwas mitdünsten lassen, mit Rotwein ablöschen und etwas einköcheln lassen. Die Dosentomaten mit der Brühe hinein rühren und etwa 1 Stunde unter öfterem Rühren mehr ziehen als köcheln lassen. Zum Schluss mit dem Nudelgewürz, Chilisalz und Zucker würzen.  

  • Lasagne:
    Den Backofen auf 175 °C vorheizen.  

  • Eine Auflaufform mit Butter bepinseln und ein Viertel der Bechamelsauce darin gleichmäßig verteilen. Mit 3 Lasagneplatten belegen, mit einem weiteren Viertel der Bechamelsauce bestreichen, die Hälfte der Sauce Bolognese darauf verteilen, eine weitere Lage Lasagneplatten, Bechamel und Sauce Bolognese darauf verteilen und mit Lasagneplatten abschließen. Die übrige Bechamelsauce mit Sahne und Käse verrühren und die Lasagneplatten damit bestreichen.

  • Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Einschubleiste etwa 50 Minuten backen.

Unser Tipp:

Ein Glas Blaufränkisch passt perfekt zur Lasagne!

Gesamtzeit: 1 Std. 50 Min.
Zubereitungszeit: 1 Std.
Backzeit: 50 Min.
Schwierigkeitsgrad
Mittel
1  Auflaufform
  • Béchamel:
    Die Zwiebel schälen, mit einem Lorbeerblatt belegen und mit 2 Gewürznelken darauf feststecken. Die Butter in einem Topf bei milder Hitze schmelzen, das Mehl hineinrühren und das Ganze unter Rühren einige Minuten anschwitzen. Die kalte Brühe mit der Milch verrühren und mit einem Schneebesen nach und nach in die Mehlschwitze rühren. Die gespickte Zwiebel hineinlegen und das Ganze unter Rühren langsam zum Kochen bringen. 10–15 Minuten kaum merklich köcheln lassen. Zum Schluss die Zwiebel entfernen.

  • Bolognese:
    Zwiebel und Karotte schälen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Die Gemüsewürfel in einem Topf bei milder Hitze im Öl glasig anschwitzen. Das Faschierte hineinrühren und etwas mitschwitzen, bis das Fleisch zerkrümelt ist und seine rosa Farbe verloren hat. Das Tomatenmark hinein rühren, etwas mitdünsten lassen, mit Rotwein ablöschen und etwas einköcheln lassen. Die Dosentomaten mit der Brühe hinein rühren und etwa 1 Stunde unter öfterem Rühren mehr ziehen als köcheln lassen. Zum Schluss mit dem Nudelgewürz, Chilisalz und Zucker würzen.  

  • Lasagne:
    Den Backofen auf 175 °C vorheizen.  

  • Eine Auflaufform mit Butter bepinseln und ein Viertel der Bechamelsauce darin gleichmäßig verteilen. Mit 3 Lasagneplatten belegen, mit einem weiteren Viertel der Bechamelsauce bestreichen, die Hälfte der Sauce Bolognese darauf verteilen, eine weitere Lage Lasagneplatten, Bechamel und Sauce Bolognese darauf verteilen und mit Lasagneplatten abschließen. Die übrige Bechamelsauce mit Sahne und Käse verrühren und die Lasagneplatten damit bestreichen.

  • Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Einschubleiste etwa 50 Minuten backen.

Unser Tipp:

Ein Glas Blaufränkisch passt perfekt zur Lasagne!