text.skipToContent text.skipToNavigation

Mini-Steak-Pizza

Mini-Steak-Pizza Rezept
Rezept teilen:
  • Tomatensauce:
    Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit Olivenöl anbraten. Die Knoblauchzehe schälen, fein hacken und mitbraten. Das Tomatenmark unterrühren, anschwitzen und anschließend mit dem Gemüsefond ablöschen. Die Tomaten würfeln und mit den restlichen Gewürzen in den Topf geben. Die Tomatensauce etwa 10 Minuten einkochen lassen und mit Salz und Zucker würzen. Anschließend das Lorbeerblatt und die Pfefferkörner entfernen, die Sauce mit einem Stabmixer pürieren und auskühlen lassen.

  • Pizzateig:
    Germ in Olivenöl und lauwarmem Wasser auflösen. Mehl und Salz dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. So lange kneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Mit einem Tuch abdecken, an einem warmen Platz für ca. 30 Minuten aufgehen lassen und danach den Teig zu 2 kleinen Kugeln pro Portion formen. Diese wieder abdecken und noch einmal 30 Minuten rasten lassen.

  • Die Avocados schälen, den Kern entfernen und in grobe Würfel schneiden. Vom Spargel die Spitzen abschneiden, der Länge nach halbieren und anschließend die Hälften in sehr feine Scheiben schneiden. Den Paprika entkernen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Das Steak bis zum gewünschten Garpunkt grillen.

  • Den Pizzastein auf dem Griller platzieren und diesen auf 250–300 °C erhitzen. Aus den Teigkugeln kleine Pizzen formen, mit der Tomatensauce bestreichen und mit dem Mozzarella bestreuen. Die Pizzen für 2 Minuten zugedeckt grillen.

  • Nun mit Avocados, Paprika, und Spargel belegen. Noch einmal so lange grillen, bis die Pizzen schön braun und knusprig ist.

  • Das Steak in feine Streifen schneiden, auf den Pizzen verteilen und mit ein wenig Balsamico-Essig marinieren.

Gesamtzeit: 2 Std.
Zubereitungszeit: 1 Std.
Gehzeit: 1 Std.
Schwierigkeitsgrad
Schwierig
4  Portionen
Kochutensilien
Pizzastein
  • Tomatensauce:
    Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit Olivenöl anbraten. Die Knoblauchzehe schälen, fein hacken und mitbraten. Das Tomatenmark unterrühren, anschwitzen und anschließend mit dem Gemüsefond ablöschen. Die Tomaten würfeln und mit den restlichen Gewürzen in den Topf geben. Die Tomatensauce etwa 10 Minuten einkochen lassen und mit Salz und Zucker würzen. Anschließend das Lorbeerblatt und die Pfefferkörner entfernen, die Sauce mit einem Stabmixer pürieren und auskühlen lassen.

  • Pizzateig:
    Germ in Olivenöl und lauwarmem Wasser auflösen. Mehl und Salz dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. So lange kneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Mit einem Tuch abdecken, an einem warmen Platz für ca. 30 Minuten aufgehen lassen und danach den Teig zu 2 kleinen Kugeln pro Portion formen. Diese wieder abdecken und noch einmal 30 Minuten rasten lassen.

  • Die Avocados schälen, den Kern entfernen und in grobe Würfel schneiden. Vom Spargel die Spitzen abschneiden, der Länge nach halbieren und anschließend die Hälften in sehr feine Scheiben schneiden. Den Paprika entkernen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Das Steak bis zum gewünschten Garpunkt grillen.

  • Den Pizzastein auf dem Griller platzieren und diesen auf 250–300 °C erhitzen. Aus den Teigkugeln kleine Pizzen formen, mit der Tomatensauce bestreichen und mit dem Mozzarella bestreuen. Die Pizzen für 2 Minuten zugedeckt grillen.

  • Nun mit Avocados, Paprika, und Spargel belegen. Noch einmal so lange grillen, bis die Pizzen schön braun und knusprig ist.

  • Das Steak in feine Streifen schneiden, auf den Pizzen verteilen und mit ein wenig Balsamico-Essig marinieren.