text.skipToContent text.skipToNavigation

Reissäckchen mit Eismeer-Garnelen

Reissäckchen mit Eismeer-Garnelen Rezept
Rezept teilen:
  • Die Pilze in lauwarmem Wasser einweichen und 10–15 Minuten quellen lassen, bis sie geschmeidig sind. Auf einem Sieb abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden.

  • Die Karotte putzen, schälen und in feine Streifen schneiden. Den Weißkohl putzen, waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Bambussprossen auf einem Sieb abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden.

  • Das Öl im Wok oder in einer Pfanne erhitzen. Karotten, Weißkraut, Frühlingszwiebeln und Bambussprossen darin unter Rühren bei mittlerer Hitze 1–2 Minuten anbraten. Vom Herd nehmen, den Reiswein, die Sojasauce, den Limettensaft, das Wokgewürz und das Sesamöl dazugeben und alles gut mischen. Die Gemüsemischung in eine Schüssel füllen und mit den Pilzen und den Garnelen vermischen. Limettenschale und den Koriander untermischen und die Füllung mit etwas Chili Salz würzen.

  • Die Schnittlauchhalme in kochendem Salzwasser 30–60 Sekunden blanchieren, herausheben und vorsichtig kalt abschrecken.

  • Die Reispapierblätter nacheinander etwa 30 Sekunden in warmes Wasser tauchen. Die Teigblätter auf ein Brett legen und jeweils etwas Füllung in die Mitte geben. Die Teigblätter über der Füllung zu einem Säckchen zusammenfassen und mithilfe eines Schnittlauchhalms zusammenbinden.

  • Diese Säckchen werden kalt mit einer beliebigen asiatischen Dipsauce serviert. Sie können aber nach Belieben auch in einige Minuten gedämpft und warm serviert werden.

Gesamtzeit: 1 Std. 5 Min.
Zubereitungszeit: 1 Std.
Bratzeit: 5 Min.
Schwierigkeitsgrad
Mittel
4  Portionen
  • Die Pilze in lauwarmem Wasser einweichen und 10–15 Minuten quellen lassen, bis sie geschmeidig sind. Auf einem Sieb abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden.

  • Die Karotte putzen, schälen und in feine Streifen schneiden. Den Weißkohl putzen, waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Bambussprossen auf einem Sieb abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden.

  • Das Öl im Wok oder in einer Pfanne erhitzen. Karotten, Weißkraut, Frühlingszwiebeln und Bambussprossen darin unter Rühren bei mittlerer Hitze 1–2 Minuten anbraten. Vom Herd nehmen, den Reiswein, die Sojasauce, den Limettensaft, das Wokgewürz und das Sesamöl dazugeben und alles gut mischen. Die Gemüsemischung in eine Schüssel füllen und mit den Pilzen und den Garnelen vermischen. Limettenschale und den Koriander untermischen und die Füllung mit etwas Chili Salz würzen.

  • Die Schnittlauchhalme in kochendem Salzwasser 30–60 Sekunden blanchieren, herausheben und vorsichtig kalt abschrecken.

  • Die Reispapierblätter nacheinander etwa 30 Sekunden in warmes Wasser tauchen. Die Teigblätter auf ein Brett legen und jeweils etwas Füllung in die Mitte geben. Die Teigblätter über der Füllung zu einem Säckchen zusammenfassen und mithilfe eines Schnittlauchhalms zusammenbinden.

  • Diese Säckchen werden kalt mit einer beliebigen asiatischen Dipsauce serviert. Sie können aber nach Belieben auch in einige Minuten gedämpft und warm serviert werden.