text.skipToContent text.skipToNavigation

Scheiterhaufen

Scheiterhaufen Rezept
Rezept teilen:
  • Zunächst die Semmeln blättrig schneiden. Fürs Aufweichen der Semmeln Milch mit Eiern, Zucker und einer Prise Salz verrühren

  • Die gewaschenen Äpfel schälen, das Gehäuse entfernen und feinblättrig schneiden.

  • Ein wenig Wasser mit Rum vermengen und die Rosinen darin ca. 10 Min. einweichen.

  • Die Äpfel mit Rosinen vermengen und mit Zimt würzen. Nun die Auflaufform mit Butter einlassen und den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

  • Die Semmeln in der Eiermilch gut eintunken - je trockener die Semmeln, umso mehr Milch sollte verwenden werden.

  • Nun abwechselnd Semmel- und Apfelmasse in die Auflaufform schichten und mit der restlichen Eiermilch übergießen.

  • Dann kommt die süße Hauptspeise bei 200 Grad ins Backrohr, wo der Scheiterhaufen für 40 Minuten bleibt. Anschließend sollte er etwas abkühlen und fertig. Wer es mag, kann noch etwas Staubzucker drüberstreuen und mit einem Beerenragout servieren.

Unser Tipp:

Der Scheiterhaufen von Simone Flisar ist zwar süß, muss deshalb aber keine Nachspeise sein - er eignet sich auch gut als Hauptspeise. Das verwendete Gebäck muss gar nicht frisch sein, womit der Scheiterhaufen eine herrliche Restlverwertung für altbackenes Brot ist.

Gesamtzeit: 1 Std. 5 Min.
Zubereitungszeit: 25 Min.
Backzeit: 40 Min.
Schwierigkeitsgrad
Einfach
5  Portionen
  • Zunächst die Semmeln blättrig schneiden. Fürs Aufweichen der Semmeln Milch mit Eiern, Zucker und einer Prise Salz verrühren

  • Die gewaschenen Äpfel schälen, das Gehäuse entfernen und feinblättrig schneiden.

  • Ein wenig Wasser mit Rum vermengen und die Rosinen darin ca. 10 Min. einweichen.

  • Die Äpfel mit Rosinen vermengen und mit Zimt würzen. Nun die Auflaufform mit Butter einlassen und den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

  • Die Semmeln in der Eiermilch gut eintunken - je trockener die Semmeln, umso mehr Milch sollte verwenden werden.

  • Nun abwechselnd Semmel- und Apfelmasse in die Auflaufform schichten und mit der restlichen Eiermilch übergießen.

  • Dann kommt die süße Hauptspeise bei 200 Grad ins Backrohr, wo der Scheiterhaufen für 40 Minuten bleibt. Anschließend sollte er etwas abkühlen und fertig. Wer es mag, kann noch etwas Staubzucker drüberstreuen und mit einem Beerenragout servieren.

Unser Tipp:

Der Scheiterhaufen von Simone Flisar ist zwar süß, muss deshalb aber keine Nachspeise sein - er eignet sich auch gut als Hauptspeise. Das verwendete Gebäck muss gar nicht frisch sein, womit der Scheiterhaufen eine herrliche Restlverwertung für altbackenes Brot ist.