text.skipToContent text.skipToNavigation

Sichuanhuhn aus dem Wok mit Reis

Sichuanhuhn aus dem Wok mit Reis Rezept
Rezept teilen:
  • Huhn:
    Das Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen und in 1,5–2 cm große Würfel schneiden.

  • Den Paprika entkernen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Bambussprossen auf einem Sieb abtropfen lassen und in 1 cm breite Stücke schneiden.

  • Das Öl in einem Wok erhitzen und das Hähnchenfleisch darin portionsweise jeweils etwa 2 Minuten rundum anbraten. Mit Chinesischem Fünf Gewürz würzen und auf einen vorgewärmten Teller geben.

  • Dann Paprika und Frühlingszwiebeln in den Wok geben, kurz darin anbraten und an den Rand des Woks schieben. Den Bratensatz zuerst mit etwa 100 ml Brühe ablöschen, dann Reiswein und Sojasauce unterrühren.

  • Die Speisestärke mit der restlichen Brühe glatt rühren, nach und nach in die Sauce rühren und aufkochen, bis die Sauce sämig bindet. Knoblauch, den Ingwer und die Bambussprossen untermischen und erhitzen, dann das Hähnchenfleisch unterrühren. Nach Belieben nochmals mit etwas Chinesischem Fünf Gewürz nachwürzen.

  • Reis:
    Inzwischen den Reis auf ein Sieb geben und unter fließendem kaltem Wasser waschen, bis das Wasser klar abläuft. Den Reis in einen Topf geben und so viel Wasser auffüllen, dass es fingerbreit über dem Reis steht und leicht salzen. Reis aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze etwa 15 Minuten quellen lassen.

  • Das Sichuanhuhn mit dem Reis in vorgewärmten Schälchen oder auf Tellern anrichten. Mit gerösteten Erdnüssen bestreuen und mit dem Koriander garnieren.

Unser Tipp:

Wahlweise kannst du dieses Wokgericht auch mit Garnelen zubereiten!

Gesamtzeit: 30 Min.
Zubereitungszeit: 15 Min.
Quellzeit: 15 Min.
Schwierigkeitsgrad
Mittel
4  Portionen
  • Huhn:
    Das Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen und in 1,5–2 cm große Würfel schneiden.

  • Den Paprika entkernen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Bambussprossen auf einem Sieb abtropfen lassen und in 1 cm breite Stücke schneiden.

  • Das Öl in einem Wok erhitzen und das Hähnchenfleisch darin portionsweise jeweils etwa 2 Minuten rundum anbraten. Mit Chinesischem Fünf Gewürz würzen und auf einen vorgewärmten Teller geben.

  • Dann Paprika und Frühlingszwiebeln in den Wok geben, kurz darin anbraten und an den Rand des Woks schieben. Den Bratensatz zuerst mit etwa 100 ml Brühe ablöschen, dann Reiswein und Sojasauce unterrühren.

  • Die Speisestärke mit der restlichen Brühe glatt rühren, nach und nach in die Sauce rühren und aufkochen, bis die Sauce sämig bindet. Knoblauch, den Ingwer und die Bambussprossen untermischen und erhitzen, dann das Hähnchenfleisch unterrühren. Nach Belieben nochmals mit etwas Chinesischem Fünf Gewürz nachwürzen.

  • Reis:
    Inzwischen den Reis auf ein Sieb geben und unter fließendem kaltem Wasser waschen, bis das Wasser klar abläuft. Den Reis in einen Topf geben und so viel Wasser auffüllen, dass es fingerbreit über dem Reis steht und leicht salzen. Reis aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze etwa 15 Minuten quellen lassen.

  • Das Sichuanhuhn mit dem Reis in vorgewärmten Schälchen oder auf Tellern anrichten. Mit gerösteten Erdnüssen bestreuen und mit dem Koriander garnieren.

Unser Tipp:

Wahlweise kannst du dieses Wokgericht auch mit Garnelen zubereiten!